Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2015 angezeigt.

Feinmotorik backt Buchteln

Bei uns heißen sie Buchteln, ich kenne sie aber auch als Rohrnudeln.
Ein süßes Hefegebäck aus dem Ofen.

Ich wollte schon immer mal Dampfnudeln, Buchteln oder Hefeklöße machen. Ich muss aber gestehen, dass ich noch nie in meinem Leben einen Hefeteig gemacht habe.
Keine Ahnung, warum - irgendwie hat sich die Situation noch nie ergeben.

Aber einmal ist immer das erste Mal. Und diesmal wurde es Zeit für meinen allerersten selbstgemachten Hefeteig.

Im Internet war schnell ein Rezept gefunden. Das habe ich dann mit den dunklen Erinnerungen, wie meine Omi früher Hefeteig gemacht hat, vermischt.

Zuerst werden die Zutaten für den Hefeteig bereitgestellt.

Zutaten für den Hefeteig 500g Mehl 1 TL Salz 40g Hefe (einfach ein Würfel) 250 ml lauwarme Milch 100g Butter 60g Zucker 1 Ei
Während ganz langsam die Milch auf dem Herd den Status "lauwarm" erreicht....

... wird in einer großen Schüssel das Mehl mit dem Salz vermischt und eine Kuhle darin gebildet.

In die Kuhle wird der ganze Würfel…

RUMS: Sexy Vesty kann nun ausgeführt werden

Das ging ja fix zu stricken. Knapp zwei Wochen (kurz vor meinem Geburtstag) angenadelt und nun schon fertig.
Die "Sexy Vesty" - oder einfach schlicht ein Pullunder.


Anleitung:
"Sexy Vesty" auf ravelry.com gefunden (die Anleitung ist übrigens kostenlos!)

Wolle:
Rosy Green Wool
Cheeky Merino Joy
Farbe 063 Deep Ocean / Tiefer Ozean
100g ~ 320m
100% Merino Wolle

Nadelstärke: 3,5

Die Wolle ließ sich herrlich verstricken. Sie ist so weich und kuschelig. Und der Pullunder fühlt sich so toll an. Wirklich, ein ganz, ganz tolles Stück.
Für's Büro genau richtig, denn wie ich mittlerweile schon oft erwähnte, trage ich ja am liebsten einfach nur Blusen mit irgendwas drüber.
Ab sofort eine "Sexy Vesty" - roooooaaaaarrrrr.


Die Sexy Vesty wird in einem Stück von unten nach oben gestrickt. Man fängt also unten beim Bündchen an und arbeitet sich in Runden langsam nach oben.


Dann werden die Maschen für den Rücken still gelegt und weiter geht es mit den beiden Vorderteilen…

Der Reisende ist angekommen.

Die Viajante (Portugiesisch; zu Deutsch "Reisender") ist fertig.

Kurz vor Weihnachten angefangen zu stricken und Dank zwei sehr langer Zugfahrten und einem verschneiten Weihnachtsfest, an dem man sich am liebsten mit dem Strickzeug vor den Holzofen gesetzt hat, ist sie tatsächlich schon fertig.

Wer hätte das denn gedacht? Sogar noch vor meinem gesetzten Ziel Ende Januar.

Und ich bin absolut begeistert.

Begeistert vom Design, begeistert von der Strickanleitung, begeistert von der Wolle, begeistert vom Ergebnis.
Wahnsinn.

Nach einem Wollwaschgang hat sich das Maschenbild auch geglättet und die Viajante lässt sich anschmiegsam um die Schultern schlingen. Ach, wie toll.

Allerdings ist sie nicht für mich, sondern ein Geschenk für eine ganz besondere Arbeitskollegin/Freundin/Mentorin.

Wolle:
Wollmeise Lace
100% Merino superwash
Farbe: Chim Chim Chimney (einfarbiges blau)
vorher gewogen: 324 g
übrig: 2 g - das nenne ich eine Punktlandung










Ich habe auch ein kleines Etikett gebastelt un…