Montag, 1. Mai 2017

Auf den Nadeln im Mai


Auf die Gefahr hin, dass ich Euch wahnsinnig langweile, aber ich kann es nicht oft genug sagen: ich liebe Strickkleider. Und am liebsten stricke ich sie mir selber.

So auch mein aktuelles Projekt.
Seit zwei Jahren spukt mir da eine Idee im Kopf herum, die ich nun endlich umsetzen möchte.


Es gibt eine richtig coole, anfängertaugliche Anleitung für ein Oberteil, die Elfe von Astrid Schramm. Dank abwechslungsreicher Streifen und kurzen Armen ist das Ding ratzfatz gestrickt. Ich habe allein schon drei Elfen gestrickt. In rot/grau in lila/Grün und in einem verwaschenen petrol/blau.
Frau Jetztkochtsieauchnoch hat auch etliche (fünf!!!) gestrickt hier hier hier hier und hier
Und die Maschenprobenuschi hat auch schon vier gemacht.

Meine vierte Elfe möchte ich allerdings etwas abwandeln. Und -oh Wunder - was kann es anderes sein als ein Strickkleid. Ich werde die Anleitung also verlängern. Und wenn das Garn noch reicht, bekommt die Elfe auch noch Ärmel.

Los geht's!



Anleitung:
Elfe von Astrid Schramm
Die Anleitung bekommt man auf Deutsch auf ravelry. Und schon allein die Anzahl der Projekte zeigt, dass die Elfe wirklich ein Allrounder ist. Für Anfänger absolut geeignet, wird sie in einem Stück von oben nach unten gestrickt ohne irgendwas nähen zu müssen.

Wolle:
Passend zu meinem Shockwaves habe ich noch einen Strang von der lilafarbenen Merino Light von Kieler Wolle.
100% Merino
500m / 100g
100g / Strang

Dazu kombiniere ich ein fröhliches, frisches Schwarz von Das Mondschaf.
Pegasus Black Hole
75% Merino
25% Polyamid
400m / 100g
100g / Strang


Nadelstärke:
HiyaHiya Sharp 3,0 5" mit wechselnder Seillänge

Modifikationen:
- ich stricke die Elfe länger, um ein Kleid zu bekommen
- da ich dünnere Wolle verwende, stricke ich nach Größe M und S zu erhalten
- wenn die Wolle noch reicht, bekommt die Elfe Ärmel








Damit verlinke ich mich mal bei Frau Maschenfein und ihrer Rubrik Auf den Nadeln.

Kommentare:

  1. Nö, ist überhaupt nicht langweilig ... Ich finde Deine Kleider immer spannend, vor allem, weil sich sonst kaum jemand die Mühe macht.

    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Strickkleider einfach so herrlich schön praktisch und bequem.
      Klar, man muss sie gut pflegen, aber dann hat man auch lange Spaß dran.

      Löschen