Direkt zum Hauptbereich

Wollfestival 2017 in Köln

Da ist es schon wieder vorbei, das Wollfestival 2017 in Köln und in meinem Kopf schwirren immernoch ganz wild so viele Eindrücke herum.


So viele nette Menschen getroffen. Etliche Gespräche begannen mit "Sag mal, bist Du nicht..." In den sozialen Medien kennt man so viele Leute, strickt miteinander, gibt sich Tipps und fixt sich gegenseitig mit neuer Wolle an - und dann begegnet man sich plötzlich im echten Leben. Und es waren so viele von Euch! Der absolute Wahnsinn!

Ich war mit den Strickelfen am Samstag da. Kurz vor 10 Uhr haben wir uns vor dem Eingang des Sport und Olympiamuseums im Kölner Rheinauhafen getroffen und schon in der Warteschlange hat man die ersten bekannten Gesichter entdeckt.



10 Uhr öffneten sich die Türen und los ging es. Da wir schon unsere Armbändchen im Vorverkauf bekommen haben, konnten wir einfach an der Schlange vorbei und direkt zur Ausgabe der Goodie Bags gehen. Diesmal waren wirklich coole Sachen dabei.






So ging es nun los in die Champions Hall, dem größeren Verkaufsraum.

Dort fanden sich Aussteller wie Q-Lana, Das Mondschaf, dibadu, Color Loves Wool, Strickimicki, Coonies Wolle, Oh Wolle und Bodolina, die auch die Knöpfe von Knopfsachen dabei hatte.
Die genaue Ausstellerliste könnt Ihr auf der Webseite vom Wollfestival nachlesen.


In dieser Halle habe ich ordentlich zugeschlagen.

Einen Strang Glitzer Sockenwolle von Das Mondschaf in der Färbung Rapture


Direkt am Stand daneben, bei dibadu, habe ich mir zwei Gradientsets geschossen. Eins von Schwarz zu Hellgrau und ein zweites von Hellgrau über Violett zu Pink.
Jeweils 8x50g reine Merinowolle, 180m / 50g



Bei Bodolina habe ich mir zwei Nadeltaschen geholt. Eine speziell für Rundstricknadeln (das ist die etwas größere) und eine für Nadelsysteme (das ist die kleinere). Auf die Nadeltaschen habe ich schon sehr lange ein Auge geworfen und bin froh, endlich welche zu haben.




Am gleichen Stand hat Bodolina auch die handgemachten Zwirnknöpfe von Knopfsachen verkauft. Ein Knopf ist mir besonders ins Auge gefallen, da er einfach perfekt zu meinem Gradientset von dibadu passt.



In den anderen Räumen waren die Stände von zum Beispiel Heimatwolle, Buttjebeyy, Lütt Wollhuus, Wolle Willich, Mero Colours, Sandras Wollfühl Oase und und und.
Die genaue Ausstellerliste könnt Ihr auf der Webseite vom Wollfestival nachlesen.

Und dann haben wir uns an einem großen Tisch im Bistro niedergelassen und getrunken, gegessen, gestrickt und gequatscht.




Ich habe an meinem Earnest Cardigan von Joji Locatelli aus Super Sock von Featherfin Yarn gestrickt.



Als um 18 Uhr das Wollfestival für diesen Tag beendet war, haben wir uns ein paar Straßen weiter zum Abendessen ins Sweet Sushi am Karolingerring begeben.

Dort haben wir den Tag bei wirklich sehr guten Essen gemütlich ausklingen lassen.






Am Abend bin ich totmüde und glücklich ins Bett gefallen. Einschlafen konnte ich aber nicht sofort, da mein Kopf vor lauter Eindrücken gesummt hat. Aber ich fand es toll. Der Tag war ein echtes Erlebnis!
Danke, Daniela Johansenova, für die Organisation.
Danke an die Strickelfen, dass es Euch gibt.
Und danke an alle, die ich endlich in echt kennenlernen durfte! Ihr seid großartig!

Kommentare

  1. Das hört sich nach einem rundum tollen Tag an :-) Und deine Einkäufe sind ganz wunderbar, ich bin jetzt schon auf der einen oder anderen Seite gelandet... Hach...
    Ich glaube, ich muss irgendwann weiter in den Norden ziehen, ich habe immer das Gefühl, viel zu weit weg von den ganzen coolen Events zu sein :D

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

meistgelesen

Socken 4.0: Toe Up Socken im Minecraft-Muster

Meine Socken-Strick-Kenntnisse möchte ich einerseits mal wieder etwas auffrischen und andererseits erweitern.

Bisher habe ich in meiner Strick-Karriere 3 Paar Socken gestrickt. Ja, und auf alle 3 Paar bin ich echt stolz.

1. Paar: Spiralsocken (ohne Ferse) 2. Paar: Socken mit Ferse im Zimtwaffelmuster 3. Paar: Yogasocken mit Zopfmuster (ohne Ferse und ohne Spitze)
Diesmal wird der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht:
ich stricke die Socken nicht für mich selber sondern in Herrengröße 43/44 (somit bringt es nichts, wenn ich die Socken zwischendrin selbst anprobiere)ich stricke die Socken diesmal nicht vom Bündchen zur Spitze sondern von der Spitze zum Bündchen (sogenannte Toe-Up Socken)Wolle:
DAS! Sockengarn
Color 313
Sockenwolle 4-fach
filzfrei
50 g ~ 210 m
75% Schurwolle (superwash)
25% Polyamid
Maschinenwäsche 30°C

Nadelstärke 2,5




Die erste Herausforderung lässt auch nicht lange auf sich warten: wie mache ich einen Maschenanschlag für eine Toe-Up-Socke?
Wie stricke ich die Spitze?

Ich h…

Bin ich Wolle-kaufsüchtig?

Seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema, das mich nicht mehr loslässt:
bin ich kaufsüchtig nach Wolle?


Stricken ist derzeit mein liebstes Hobby. Es entspannt mich und ich habe immer ein Erfolgserlebnis, wenn ich etwas schönes gestrickt habe. Egal ob Kleid, Pullover, Mütze.
Fürs Stricken brauche ich Wolle, klar. Aber ich habe deutlich mehr Wolle als ich verstricke. Ich stricke nicht so schnell wie ich Wolle kaufe.
Das war bisher kein großes Problem.

Als ich aber letztens mal wieder in einem Onlineshop für Wolle eskaliert bin und die Lieferung erhalten habe, habe ich freudestrahlend das Paket aufgerissen, alle Wollstränge gefühlt, gerochen, im Licht hin- und hergedreht, mir vorgestellt, was ich daraus stricken werde, mir vorgestellt, wie es sich anfühlt sie zu verstricken und dann habe ich sie vorsichtig in eine Schublade einer Kommode gelegt - und vergessen.

Kaum zwei Tage später habe ich mich schonwieder in einem Onlineshop für Wolle ertappt, wie ich meinen Warenkorb vollgepackt…

H+H Cologne - ein Besuch auf der Fachmesse

Dieses Wochenende findet in Köln die H+H Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby statt. Also genau mein Thema - nix wie hin. Gemeinsam mit Frau Jetztkochtsieauchnoch habe ich die Messehallen unsicher gemacht.
So, und jetzt alle die Hände heben, die auch da waren!


Wir haben uns vorher abgesprochen und haben beide unsere selbstgestrickten Kleidchen angezogen. Im Nachhinein entpuppte sich das als eine wirklich gute Idee, denn wir wurden oft darauf angesprochen. Außerdem schien man uns mindestens ebenso oft an unseren Kleidchen erkannt zu haben. Facebook und Instagram sind auch im richtigen Leben ein Dorf.

Mein Bloomdress findet Ihr hier und das von Frau Jetztkochtsieauchnoch hier.
Ergänzt habe ich meinen Look mit meiner Müllerstochter.


Die Messe ist ausdrücklich für Fachbesucher, also Händler, Inhaber von Shops etc. Auf der Messe werden neue Trends vorgestellt, neue Produkte, Garne, Qualitäten, Farben, Stoffe usw. Hier werden Jahresbestellungen getätigt, sodass Endverbraucher wie …